Das Leibniz-Institut für interdisziplinäre Studien e.V. (LIFIS)

wurde am 3. Mai 2002 gegründet – auf Anregung der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V., jener im Jahr 1700 von Kurfürst Friedrich III. von Brandenburg, dem späteren König Friedrich I. in Preußen, als churbrandenburgische Societät der Wissenschaften gestifteten Gelehrtengesellschaft.

Der Zweck des LIFIS

ist, zwischen der Wissenschaft im Allgemeinen, der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin e.V. (kurz Leibniz-Sozietät) im Besonderen, sowie anderen Bereichen der Gesellschaft – vorrangig der klein- und mittelständischen Wirtschaft – praxisrelevante Beziehungen zu initiieren und zu fördern.

Mit Blick auf die zunehmende Komplexität gegenwärtiger und zukünftiger Problemstellungen steht dabei die interdisziplinäre bzw. fachübergreifende Zusammenarbeit von Wissenschaft und Wirtschaft im Mittelpunkt aller Bemühungen. Dabei will das LIFIS keine Forschungseinrichtung im herkömmlichen Sinne sein, sondern als ‚virtuelle’ Institution an anderen Orten verfügbare Potentiale organisieren und koordinieren, also Netzwerke jeweils zweckmäßiger Kompetenz konstituieren.

Diesem Anliegen – und damit dem Alleinstellungsmerkmal des LIFIS entsprechend – setzen sich Vorstand und Mitgliederbestand sowohl aus Vertretern der Wissenschaft als auch der Wirtschaft zusammen. Mitglieder des Instituts können Einzelpersonen, Korporationen sowie Fördermitglieder werden.

Das LIFIS ist juristisch selbstständig und hat seinen Sitz in Berlin-Adlershof. Das Institut finanziert seine Tätigkeit aus Mitgliedsbeiträgen, Spenden und anderen Zuwendungen. Derzeit gilt die am 14. März 2013 von der Mitgliederversammlung verabschiedete Fassung der Satzung sowie der Beitragsordnung des LIFIS.

Die Zielgruppen des LIFIS

  • Wissenschaftler bzw. Wissenschaftsinstitutionen unterschiedlicher disziplinärer Ausrichtung
  • Wirtschaftsunternehmen unterschiedlicher fachlicher Ausrichtung,
  • Vertreter aus Wissenschafts- und Wirtschaftspolitik,
  • wissenschaftlicher und wissenschaftlich-technischer Nachwuchs,
  • wissenschaftlich und wissenschaftlich-technisch interessierte Öffentlichkeit.

Aktivitäten des LIFIS

  • Veranstaltung der LEIBNIZ-KONFERENZEN, von Foren, Symposien u.ä.,
  • Initiierung, Organisierung und Koordinierung interdisziplinär bzw. fachübergreifend
    angelegter Projekte,
  • Wissenschaftliche Beratung im Rahmen solcher Projekte,
  • Edition der Internet-Zeitschrift LIFIS ONLINE,
  • Mitwirkung an Aus- und Weiterbildungsvorhaben.

Die Aktivitäten von LIFIS sind in einer Reihe von Schwerpunktthemen zusammengefasst. Jedes Schwerpunktthema wird von jeweils einem Vereinsfreund koordiniert.

Vereinsunterlagen